Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
     +++   26.09.2019 Vorstandssitzung  +++     
     +++   30.10.2019 Ökostammtisch  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

22. Verbandstag in Luckau

15.03.2016

Unter dem Motto "Redet mit uns statt über uns" fand am Montag, den 14.03.2016 auf dem Luckauer Schlossberg mit rund 200 Mitgliedern und Gästen unser 22. Verbandstag  statt. Neben dem Bericht des Vorstandes, präsentiert vom Vorsitzenden des Bauernverbandes Südbrandenburg Thomas Goebel, sowie der Wahl der Delegierten zum Landesbauerntag, standen aktuelle Themen wie die Einkommenssituation der Landwirte, das Russlandembargo, das Volksbegehren gegen Massentierhaltung und die Lebensmittelsicherheit auf der Tagesordnung. Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger sprach zur Leistungsfähgkeit der Landwirtschaft in Brandenburg. An der anschließenden Diskussion beteiligten sich sowohl zahlreiche Mitglieder als auch Geschäftsührerin Carmen Lorenz, die eine stärkere Unterstützung vom Ministerium im Hinblick auf die z.T. dramatische Lage vieler Brandenburger Landwirte einforderten. Mit Nachdruck betonte Lorenz etwa die Möglichkeit einer vorzeitigen Auszahlung von Betriebsprämien, die eine echte Liquiditätshilfe für Landwirtschaftsbetriebe wäre. In seiner Rede thematisierte Werner Schwarz, Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, unter dem Titel "Bauern - Opfer der öffentlichen Meinung? Wie wir uns behaupten können!" die öffentliche Wahrnehmung des Berufsstandes. Angesichts vermehrter gezielter Kampagnen gegen Landwirte sowie medialer Skandalisierungstendenzen plädierte er für Glaubwürdigkeit, Transparenz, Echtheit und Ehrlichkeit, denn, so Schwarz: "Offenheit ist entwaffnend, Ehrlichkeit erst recht." Prof. Reiner Wittkowski vom Bundesinstitut für Risikobewertung referierte vor dem Hintergrund der nach wie vor aktuellen Glyphosat-Debatte zum Thema "Lebensmittelsicherheit heute - von gefühlten und realen Risiken" und griff in seinem kurzweiligen und pointierten Vortrag die Worte von Werner Schwarz in Sachen Meinungsfreiheit erneut auf: "Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung - aber ein Recht auf eigene Fakten gibt es nicht!" Er mahnte zu mehr Besonnenheit und Sachlichkeit in der Debatte. Eine letzte Ansprache in Luckau hielt auch Udo Folgart, der noch amtierende Präsident des Landesbauernverbandes, der u.a die Dumpingpreispolitik des Lebensmittehandels kritisierte und eindringlich vor der Einführung eines Verbandsklagerechts für Tierschutzverbände warnte. Folgarts Nachfolger wird am 16.03.2016 in Falkenberg/Elster gewählt wird. Durch die gut 4-stündige Veranstaltung führte der stellvertretende Vorsitzende Frank Neczkiewicz. Sein Fazit mit Blick auf die Politik: "Es müssen Ergebnisse her - und zwar schnell."

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 22. Verbandstag in Luckau

Fotoserien zu der Meldung


Verbandstag 2016 (16.03.2016)

KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

26.09.2019 - 09:00 Uhr
 
30.10.2019 - 09:00 Uhr
 
21.11.2019