Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
     +++   23.11.2018 Netzwerk-Treffen  +++     
     +++   28.11.2018 9. Ökostammtisch  +++     
     +++   29.11.2018 Vorstandssitzung  +++     
     +++   05.12.2018 Winterschulung für Schweinehalter  +++     
     +++   12.01.2019 Bauernball  +++     
 
Link verschicken   Drucken
 

Landrat Stephan Loge zu Gast in Goßmar

06.09.2018

Einen sehr persönlichen Empfang mit viel Herz bereitete die Agrargenossenschaft Goßmar Landrat Stephan Loge bei seinem traditionellen Landratsbesuch im Kreis Dahme-Spreeewald auf Einladung des Bauernverbandes. Die gesamte Belegschaft hatte sich am Mittwoch, den 05. September 2018 am Morgen versammelt, um unter der Leitung der  Vorstandsvorsitzenden Anja Müller-König ihren Betrieb und die Menschen dahinter vorzustellen.

 

Relation statt Größe

"Die Agrargenossenschaft Goßmar? Das sind wir alle", erklärt Müller-König gleich zur Begrüßung. ,,68 Mitarbeiter mit ihren Familien stehen hinter diesem Betrieb und machen ihn zu dem, was er ist: Ein Mehrfamilienbetrieb."  Mit 4.100 Hektar Ackerland, 900 Hektar Grünland, 1.100 Milchkühen und 200 Mutterkühen zählt die Agrargenossenschaft zu den Größeren der Branche. "Entscheidend ist nicht die Größe, sondern die Relation." Setzt man die Zahlen ins Verhältnis zu den Beschäftigten kommen laut Müller-König auf einen Mitarbeiter 73 Hektar Land, sowie rund 16 Milch- und 3 Mutterkühe. Der Tierbesatz bezogen auf die Gesamtfläche, die Goßmar bewirtschaftet, beträgt 0,4 Großvieheinheiten pro Hektar. Ihre 150 Mastrinder und 270 Schweine verarbeitet und vermarktet die Agrargenossenschaft ausschließlich über ihre eigene Fleischerei. Auch die Eier der 300 Freilandhühner finden über die Direktvermarktung ihren Weg zu den Verbrauchern.

 

Liebe zum Detail

Wertschöpfungsketten mit kurzen Wegen vom eigenen Futter bis zur Milch, gut ausgebildete Fachkräfte und das Streben nach ständiger Verbesserung zeichnen die  Unternehmensphilosophie aus. Die bis ins Detail durchdachten luftigen Stallanlagen und das moderne, lichtdurchflutete Melkhaus mit zwei 25er Side-by-Side-Melkständen sind ein Beleg dafür, dass die Prinzipien Identifikation, Innovation und Tierwohl auch in der Praxis gelebt werden. Entgegen gängiger Standards wurden die Deckenhöhen angehoben und Außenwände deutlich niedriger gebaut, um Luft und Licht optimal zu nutzen. Jalousien und Sonnensegel, die je nach Temperatur großflächig eingesetzt werden können, schützen die Kühe vor zu viel Sonnenlicht. Die Abtrennungen zwischen den größer als üblich dimensionierten Tiefliegeboxen,die mit einem Gemisch aus Stroh, Kalk und Wasser eingestreut werden, sind flexibel und rundum gepolstert.  "Wir haben hier unsereren ganz individuellen Weg gefunden, um gute Bedingungen für unsere Tiere und Mitarbeiter zu schaffen", zieht Müller-König Bilanz.

 

 

Foto: Herzlicher Empfang für Landrat Stephan Loge

Fotoserien zu der Meldung


Landrat Stephan Loge zu Gast in Goßmar (06.09.2018)

KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

23.11.2018 - 13:00 Uhr
 
28.11.2018 - 09:00 Uhr
 
29.11.2018 - 09:00 Uhr