Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Landwirtschaftsminister in Bronkow - Hat Schweinehaltung in Brandenburg eine Zukunft?

09. 08. 2023

(Bild und Text: Rudolf Kupfer) Lindenau - Am 9. August 2023 besuchte der Brandenburger Landwirtschaftsminister Axel Vogel den Landwirtschaftsbetrieb „Landboden Bronkow“ im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Zu einem hochaktuellen Thema hatten ihn die Landwirte aus dem Süden des Landes eingeladen. Es ging um die Zukunft der Schweinehaltung.

 

Zunächst dankte der Minister den Beschäftigten des Betriebes für ihr jahrelanges, erfolgreiches Wirken. Nach seiner Einschätzung haben sie damit einen konventionell wirtschaftenden Musterbetrieb geschaffen. Hier werden seit Jahren mit gutem Erfolg die selbst erzeugten Futtermittel in der Tierhaltung eingesetzt, Fleisch- und Wurstwaren, Eier und Milch auf den hiesigen Markt gebracht.

 

Schweine verlassen vom Ferkel bis zur Schlachtung Bronkow nicht. Der Bestand umfasst gegenwärtig insgesamt 2000 Tiere. Sowohl in der gut besuchten Bauernküche des Betriebes als auch in den Hofläden und den mobilen Verkaufswagen, die auf den Märkten in der Region unterwegs sind, nutzen die Kunden diese Angebote aus der Region.

 

Die Schweineställe besichtigen konnte der Minister bei diesem Arbeitsbesuch nicht. Es besteht in Zusammenhang mit der afrikanischen Schweinepest strengstes Betretungsverbot. Trotzdem konnten die Teilnehmer der Gesprächsrunde einen sehr informativen Stallrundgang per Video unternehmen.

Mit der Schaffung neuer Ställe und baulicher Veränderungen in den Jahren 2013, 2016 und 2019 wurden die Haltungsbedingungen der Schweine und damit das Tierwohl deutlich verbessert. Für die gegenwärtig im Bestand befindlichen 120 Sauen sind weitere Investitionen geplant und notwendig.

 

Damit in Zusammenhang besteht für die Bronkower die Frage: Lohnen sich diese Investitionen noch, bei aktuell sinkendem Schweinefleischverbrauch und Produktionszuwachs in anderen Ländern. Es werden weitere Betriebe vom Markt gehen und der Bestand an Schweinen weiter sinken, so die betrübliche Nachricht vom Minister Vogel.

 

Bei dieser Entwicklung Investitionen zur Verbesserung des Tierwohls bei Schweinen umzusetzen, muss gründlichst geprüft werden, so der Geschäftsführer von der Landboden Bronkow, Rainer Wendland.

Mit Förderprogrammen wird das zwar unterstützt, aber es sind kaum noch zu bewältigende Antragstellungen notwendig, und dabei gibt es eine Vielzahl von Verordnungen und Gesetzen zu beachten.

 

„Wir hatten heute die Gelegenheit die Lage unseres Betriebes darzustellen und hoffen, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern die Landwirtschaft zukunftsfähig gestalten können. Trotz aller Probleme wollen wir weiterhin Schweine halten, das Tierwohl verbessern und regionale Kreisläufe erhalten“, so Wendland.

 

Bild zur Meldung: Landwirtschaftminister Axel Vogel in Bronkow (Bildautor: Rudolf Kupfer)

Fotoserien


Landwirtschaftsminister in Bronkow (09. 08. 2023)

 
KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

12. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

07. 08. 2024 - Uhr bis Uhr

 

21. 09. 2024