Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

September 2023: Noch ein Hochsommermonat

03. 10. 2023

Lindenau (von Rudolf Kupfer) - Erfreulich, so viele und gut besuchte Veranstaltungen im Freien, wie im September 2023 gab es in der Lausitz schon lange nicht mehr. Besseres Wetter konnten sich die Organisatoren für ihre Events nicht wünschen. Es gab mit 255 Stunden Sonnenschein noch einmal einen hochsommerlichen Rekordwert. Täglich, so Michael Wesnigk in Klettwitz schien die Sonne, oft sogar über 10 Stunden. 

 

Fast ständig laue Nächte, in denen die Temperaturen nicht unter 10 Grad absackten und in der Mittagshitze kletterte das Thermometer immer über 20 Grad und höher. Regen war leider Mangelware. 

 

In Bolschwitz/Calau hatte Jürgen Jentsch mit nur 9 mm Himmelswasser das Wenigste im Landkreis im Messbecher. Auch alle anderen Messstellen lagen nur knapp darüber, bei einer Monatsnorm von 49 mm. Die Urlauber in der Region waren von diesem Wetterverlauf begeistert. Auf den Fahrrad- und Wanderwegen und an den Badegewässern herrschte Hochbetrieb. 

 

Die mit dem Herbst einsetzende Trockenheit hat allerorts in der Region ihre Spuren hinterlassen. Der Grundwasserstand bei Helmut Arlt in Grünewalde hat mit 3,26 m einen Tiefstwert seit Jahren erreicht und ist im September um weitere 16 cm gefallen.  Die Pegelmesslatte in der Pulsnitz bei Lindenau zeigt aktuell mit nur 56 cm den bisher niedrigsten Wert für 2023 an. 

Landwirte konnten ohne Unterbrechung ernten und die Äcker wieder bestellen. „Die Sonnenblumen sind gedroschen, der Mais ist weitgehend in den Silos, nur die Staubfahnen, die unsere Landmaschinen in diesen Tagen begleiten sind besorgniserregend,“ so Thomas Meyer, der Geschäftsführer der AGROPEI in Peickwitz. „Nur Regen in den nächsten Tagen schafft hier Abhilfe. Der in diesen Wochen ausgesäte Winterraps, die Gerste und der Futterrogen brauchen jetzt dringend für ihre Entwicklung Niederschläge und jahreszeitlich normale Temperaturen“. 

 

Bei Vorhersagen von Regen für die Lausitz sind Dr. Alexander Haußmann aus Hörlitz und alle anderen Senftenberger Hobbymeteorologen inzwischen sehr vorsichtig geworden. Das aktuelle Wettergeschehen wird zunehmend von unerwarteten Überraschungen geprägt, wie der September 2023 gezeigt hat. Solche Bauernregeln wie: „Ist der September lind, wird der Winter ein Kind,“ bauen auf jahrhundertlange Erfahrungen auf, haben aber in der letzten Zeit an Treffsicherheit verloren. Prognosen für den bevorstehenden Winter werden vor allem vom Wetterverlauf im Oktober abgeleitet.

 

In vielen Hausgärten, wie auch bei Familie Sommer in Buchwalde, blühen Herbstblumen jetzt prächtig und bringen Farbe in die Landschaft. Unzählige Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten tummeln sich hier. Allerdings ist der ständige Einsatz von Zusatzwasser für alle Pflanzen und Gehölze erforderlich. Trotz der Trockenheit hat sich die Laubfärbung in der Region noch nicht eingestellt. Voller Ungeduld wird jetzt der goldene Herbst erwartet. 

 

Daten von der Wetterstation Michael Wesnigk aus Klettwitz für September 2023: 

Niederschlag 12 mm, Norm 49 mm,

ein Gewitter in der Nähe,

in 24 Nächten Tau,

am 12.9.2023 Tageshöchsttemperatur 31,2 Grad,

tiefste Nachttemperatur am 25.9.2023 4,5 Grad, kein Nachtfrost,

4 Hitzetage (über 30 Grad), 13 Sommertage (über 25 Grad),

255 Stunden Sonnenschein, 180 Prozent der Norm. 

 

Bild zur Meldung: Bild & Text: Rudolf Kupfer

KALENDER
 

Nächste Veranstaltungen:

12. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

07. 08. 2024 - Uhr bis Uhr

 

21. 09. 2024