BAUERNVERBAND SÜDBRANDENBURG E.V.
 
Kalender
 

Nächste Veranstaltungen:

10.01.2018 - 09:00 Uhr
 
13.01.2018 - 19:00 Uhr
 
17.01.2018 - 09:00 Uhr
 
 
 
     +++   13.01.2018 Bauernball  +++     
 

Wir über uns

 

Unser Bauernverband wurde am 08. Februar 1994 durch den Zusammenschluss von vier Kreisbauernverbänden gegründet und nannte sich Bauernverband „Niederlausitz-Spreewald" e.V. Am 18.02.2009 zum 15. Jahrestag des Verbandes beschloss der Verbandstag eine Umbenennung zum Bauernverband Südbrandenburg e.V.

 

Das Verbandsgebiet besteht aus

  • dem Landkreis Dahme-Spreewald

  • dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis

  • Teilen des Landkreises Elbe-Elster und

  • Teilen des Landkreises Teltow-Fläming.

 

Es umfasst eine Fläche von etwa 134.000 ha LN. Mehr als 80 % dieser Fläche werden von Mitgliedern des Bauernverbandes bewirtschaftet.

Im Verband sind insgesamt 236 Betriebe organisiert, davon

  • 126 GbR, Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe,

  • 97 juristische Personen und

  • 13 sonstige Betriebe,

sowie 43 Privatpersonen und 422 Gesellschafter aus Gemeinschaftsunternehmen.

 

Wir sind Ansprechpartner für landwirtschaftliche Betriebe aller Eigentumsformen und haben uns als anerkannte gesellschaftliche Kraft in der Region etabliert.

 

Hier im Süden des Landes Brandenburg kann man den einzigartigen Wandel einer Region sowie herrliche Wald- und wasserreiche Landschaft hautnah erleben. In der reizvollen Spreewaldlandschaft werden allein im Landkreis Dahme-Spreewald 30 % der LN ökologisch bewirtschaftet. Das entstehende Lausitzer Seenland als die künftig größte zusammenhängende Seenkette Europas bietet vielfältige Möglichkeiten. Mit dem Ende des Braunkohleabbaus und der sich anschließenden Rekultivierung entwickelte sich in der Region die größte Landschaftsbaustelle Europas, was im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land in einem Zeitfenster von 10 Jahren bis 2010 landschaftlich gestaltet wurde. Dabei wurde das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld bei Finsterwalde zur Attraktion und zum Impulsgeber für die touristische Entwicklung.

 

Durch konstruktive Mitarbeit in vielen wichtigen Gremien machen wir unseren Einfluss geltend und vertreten die Mitgliederinteressen. In den Kreistagen engagiert sich die Wählergruppe „Bauern“ für eine wettbewerbsfähige und nachhaltige Landwirtschaft. Zur Tradition geworden sind die alljährlichen Begegnungen mit den Landräten vor Ort in Landwirtschaftsbetrieben unter Einbeziehung kommunaler Vertreter, um auf Probleme aufmerksam zu machen und Unterstützung einzufordern. Unser jährlicher Verbandstag mit Teilnahme namhafter Politiker ist einer unserer Höhepunkte im Verbandsleben. So vielfältig wie die Landwirtschaft sich gestaltet, so vielschichtig sind auch die Aufgaben des Verbandes.

 

Im Februar 2014 wurde der Vorstand mit 17 Mitgliedern für vier Jahre neu gewählt. Bewährt hat sich dabei, dass aus allen Regionen Mitglieder vertreten sind und dadurch stets eine flächendeckende Verbandsarbeit gewährleistet wird. Seit Jahren verbindet uns mit dem Landfrauenverband Niederlausitz e.V. eine gute partnerschaftliche Zusammenarbeit. Mit jungem Elan und Freude an der Arbeit verkörpert unser Vorstand das Motto „Arbeit mit Leidenschaft“. Das Handeln ist bestimmt von Geschlossenheit, Kompetenz und Zuverlässigkeit. Gemeinsam kämpfen wir für eine starke europäische Agrarpolitik und für die Zukunft der Brandenburger Bauern. Die Landwirtschaft bleibt die Lebensader im ländlichen Raum, deshalb müssen die politischen Rahmenbedingungen den Bäuerinnen und Bauern Zukunftsperspektiven mit angemessenen, leistungsgerechten Einkommen bieten.

 

 

Carmen Lorenz

Geschäftsführerin